NARI/SNRI

Selektive-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRI) auch NARI oder NERI (Noradrenalin-Reuptake-Inhibitor) sind eine Klasse von Antidepressiva die selektiv die Wiederaufnahme von Noradrenalin hemmen, dies erfolgt durch Blockade des Noradrenalin-Transporters (NET). Durch die erhöhte Konzentration von Noradrenalin im Extrazellulärraum kommt es zur antidepressiven Wirkung.

Häufig werden NARIs auch bei Schlafkrankheit (Narkolepsie) und Aufmerksamkeits Defizit Hyperaktivitäts Syndrom (ADHS) verwendet.

Die antidepressive Wirkung erfolgt nach Wochen (2-6), die Nebenwirkungen sind verhältnismäßig gering, insbesondere kommt nach aktuellem Stand der Forschung kaum sexuelle Dysfunktion vor.

Eine Metastudie des BMJ 2011 stufte Reboxetin bei Depressionen nicht besser wirksam ein  als ein Placebo, die EMA (European Medicines Agency) urteilte aber dass Reboxetin dem Placebo überlegen sei und ein günstiges Nutzen/Risiko Verhälnis habe, allerdings nicht bei milder Depression  (Hier sollte sowieso nicht zu Antidepressiva gegriffen werden).

Mögliche Nebenwirkungen (Gering ausgeprägt und meist nur bei Therapiebeginn)
  • Mundtrockenheit
  • Schwitzen
  • Harnverhalten
  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Unruhe
  • Schlafstörungen

Wirkstoffe - Markennamen
  • Reboxetin - Edronax, Solvex
  • Maprotilin - Ludiomil, Maprol
  • Atomoxetin (Nur bei ADHS)- Strattera, Tomoxetin, Attentrol, Axepta, Atokem, Attentin