Mittwoch, 7. September 2016

Pregabalin/Lyrica Einnahme während Schwangerschaft und erhöhtes Risiko für Geburtsfehler

Tierstudien wiesen bereits darauf hin dass eine Einnahme von Pregabalin (Markenname Lyrica) während der Schwangerschaft zu Geburtsfehlern führen kann. Auch findet sich seit Markteinführung der Hinweis im Beipackzettel dass Frauen die Pregabalin einnehmen verhüten müssen.

Eine multinationale Studie mit 164 werdenden Mütter die Pregabalin in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten einnahmen hat diesen Verdacht nun erhärtet. Schwangerschaften in Zusammenhang mit einer Pregabalineinnahme hatten ein 3-fach höheres Risiko (6%) auf einen Geburtsfehler im vergleich zu Schwangerschaften ohne Pregabalin Einnahme (2,1%).

Es werden aber weiter Studien benötigt da durch diese Studie nicht bewiesen ist dass Lyrica wirklich für die vermehrten Geburtsfehler verantwortlich ist. Einerseits ist die Teiln
ehmeranzahl zu gering, andererseits könnten auch andere Faktoren eine Rolle spielen. Zum Beispiel hatten mehr Mütter aus der Lyrica Gruppe medizinische Probleme, auch die Krankheit selbst mit der Lyrica behandelt wurde könnte eine Rolle spielen.

Quelle
http://www.medscape.com/viewarticle/863773