Mittwoch, 11. März 2015

Studie: 30 Minuten Powernap kann schlechten Schlaf kompensieren

Eine Studie publiziert im Endocrine Society's Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism kommt zu dem Ergebnis dass ein 30 minütiger Powernap den Hormonhaushalt und das Immunsystem restaurieren kann, auch wenn man die Nacht zuvor nur 2 Stunden geschlafen hat.

Schlechter Schlaf reduziert nicht nur die Leistungsfähigkeit und damit auch das Unfallrisiko sondern wird als generelles Gesundheitsproblem angesehen welches auch Übergewicht, Depressionen, Angsterkrankungen sowie kardiovaskuläre Erkrankungen zur Folge haben kann.

Daten aus der randomisierten crossover Studie ergaben dass der Hormonhaushalt durch einen dreißigminütigen Kurzschlaf untertags wieder in die Ausgangssituation gebracht werden kann. Patienten mit nur 2 Stunden Schlaf in der Nacht zeigen vor allem eine wesentlich erhöhte Konzentration des Neurotransmitters Noradrenalin, dies begründet auch die antidepressive Wirkung von Schlafentzug. Nach einem Powernap von 30 Minuten ist die normale Noradrenalinkonzentration allerdings wiederhergestellt.

Interleukin 6 hingegen, welches antivirale Eigenschaften besitzt ist, ist nach einer Nacht mit nur wenig Schlaf stark reduziert. Durch einen Nap normaliesiert sich allerdings auch der Inteleukin 6 Level.

Ein Powernap untertags könnte also die durch Insomnie bedingten Schäden deutlich reduzieren.

Quelle
http://press.endocrine.org/doi/10.1210/jc.2014-2566